Pferdeklinik am Kirchberg GmbH


Osteosynthese

Unter Osteosynthese versteht man die chirurgische Versorgung von Frakturen (Knochenbrüchen) unterschiedlicher Formen und Lokalisationen.

Dabei werden unter Verwendung verschiedener Implantate (spezielle Schrauben, Platten und andere Materialien) die Knochenbruchstücke in anatomisch korrekter Position fixiert.Die häufigsten Frakturen sind die vom Fesselbein, Röhrbein, Ellenbogen, sowie Kiefer und Schädelfrakturen.Durch eine schnelle Heilung und frühzeitige Belastbarkeit können viele Pferde wieder sportlich eingesetzt werden.

Fraktur FG1
Fesselbeinfraktur vor OP
Fraktur FG2
Nach Osteosynthese mit 4 Cortikalisschrauben